Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen

WIB GmbH
SOZIALPSYCHIATRISCHER VERBUND

Im SPV sind die Standorte, die Leistungen der sozialen Teilhabe für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen erbringen sowie die Kontakt- und Beratungsstelle und die Praxis für Ergotherapie zusammengefasst. Der überwiegende Teil unserer SPV-Einrichtungen ist im Ortsteil Weißensee des Bezirks Pankow verortet.
Zusätzlich befindet sich in Karow die Praxis für Ergotherapie und in Buch sowie Prenzlauer Berg Standorte des Betreuten Einzelwohnens (BEW) für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Unsere Assistenzeinrichtungen arbeiten im Rahmen der Eingliederungshilfe nach SGB IX und richten sich vornehmlich an erwachsene Menschen aus dem Bezirk Pankow.

Unterstütztes Wohnen

Unser Wohnverbund für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen besteht aus dem Betreuten Einzelwohnen (BEW), dem Betreuten Apartmentwohnen (APW) und den Therapeutischen Wohngemeinschaften mit Nachtwache (TWG).
Zentrale Aufgabe aller Einrichtungen ist es, Assistenzleistungen zu einer selbstbestimmten Lebensgestaltung und sozialer Teilhabe im Sozialraum zu erbringen.

Beschäftigungstagesstätte

Die Beschäftigungstagesstätte (BTS) für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen hat das Ziel, den Erwerb praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten, das Erlernen und Stabilisieren einer regelmäßigen Wochenstruktur sowie die Aufnahme und den Erhalt einer Beschäftigung zu unterstützen.


Kontakt- und Beratungsstelle

Die Beratungs-, Kontakt- und Freizeitangebote unserer Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) sind grundsätzlich offen für Menschen aus allen Berliner Stadtbezirken und dem Berliner Umland. Der Zugang zur KBS ist kostenfrei, unbürokratisch und auf Wunsch anonym.


Praxis für Ergotherapie

Die ambulante Ergotherapiepraxis in Karow richtet sich an Kinder ab dem Kindergartenalter, an Jugendliche und Erwachsene – insbesondere an psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder. Wir sind spezialisiert auf die Fachgebiete Pädiatrie (Kinderheilkunde), Psychiatrie und Neurologie.

Voraussetzung für eine ergotherapeutische Behandlung ist eine ärztliche Verordnung. Mit unserem Angebot sind wir offen für Menschen aus allen Berliner Bezirken.


Einrichtungsübergreifende Angebote

Als Bindeglied zwischen den einzelnen Einrichtungen gibt es verschiedene Gruppenangebote und Veranstaltungen, die grundsätzlich für alle Klienten des SPV offen sind.


Mitarbeitende

Im Sozialpsychiatrischen Verbund der WIB GmbH arbeiten 80 Fachkräfte mit Ausbildungen und Qualifikationen in der Sozialen Arbeit, Pädagogik, Psychologie, Ergotherapie, Heilerziehungspflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege.

Für wen.

Sie benötigen Unterstützung bei der selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Alltags? Sie wünschen sich Assistenz bei alltagspraktischen Anforderungen? Fällt Ihnen die Tagesstrukturierung im eigenen Wohnraum sowie in Ihrem Sozialraum schwer? Sie fühlen sich isoliert, durch längere Krankheit vom Leben und von menschlichen Kontakten getrennt? Brauchen Sie Unterstützung, um Ihre Sucht zu bewältigen?

Die Angebote des Sozialpsychiatrischen Verbundes richten sich an

  • erwachsene Menschen mit psychischen Erkrankungen und/oder Abhängigkeitserkrankungen
  • Menschen mit Mehrfachdiagnosen und Folgeerscheinungen der Sucht, wie z.B. Abbau der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit, neurologische und psychiatrische Begleiterscheinungen
  • Angehörige und Freunde von Menschen, die mit den oben genannten gesundheitlichen Einschränkungen leben müssen

Mit wem.

Die Einrichtungen des SPV arbeiten u. a. mit folgenden Kooperationspartnern zusammen:

  • Paritätischer Wohlfahrtsverband (DPW), Landesverband Berlin
  • Gemeindepsychiatrischer Verbund (GpV) Pankow (Kooperation der an der gemeindepsychiatrischen Pflichtversorgung des Bezirkes beteiligten Träger, Institutionen und Einrichtungen)
  • Bezirksamt Pankow (Sozialamt/Teilhabefachdienst)
  • Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes
  • gesetzliche Betreuer
  • Ärzte und Therapeuten
  • Krankenhäuser, Tageskliniken und Institutsambulanzen (insbesondere das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee)
  • Jobcenter und Agenturen für Arbeit
  • andere Einrichtungen der ambulanten Psychiatrieversorgung und der Suchthilfe im Bezirk Pankow 
  • Langzeittherapieeinrichtungen in und außerhalb Berlins
  • Kompetenzverbund Soziales und Gesundheit Berlin

Die Finanzierung der sozialen Teilhabe in Form von Assistenzleistungen erfolgt in der Regel durch den Träger der Eingliederungshilfe. Beim zuständigen Amt für Soziales/Fachbereich Teilhabe wird ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt. Gesetzliche Grundlage dafür sind u. a. die §§ 78, 99, 102 und 113 SGB IX. Die Platzvergabe erfolgt über das Steuerungsgremium des Bezirkes. Die Feststellung zum Personenkreis erfolgt in der Regel durch eine Begutachtung des zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienstes. Die Ziel- und Leistungsplanung erfolgt gemeinsam mit dem Teilhabefachdienst.

Die Angebote der KBS haben keinerlei Zugangsvoraussetzungen.

Gerne unterstützen wir bei der Antragsstellung. Bei Menschen mit Fluchterfahrung beraten wir dazu auch in den Sprachen Englisch, Arabisch, Französisch, Griechisch, Spanisch und Farsi.

Geschäftsstelle WIB Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH
  •  

    Tassostraße 17,
    Besucher- + Liefereingang: Charlottenburger Straße 140

  • 13086 Berlin

  •   030. 47 99 11 – 0
  •   030. 47 99 11 – 32

Anfahrtsbeschreibung:
Tram M4, M12, M13 (Antonplatz)
Bus 158 und 255 (Woelckpromenade)

Sozialpsychiatrischer Verbund

Tassostraße 17
13086 Berlin

Anfahrtsbeschreibung:
Tram M4, M12, M13 (Antonplatz)
Bus 158 und 255 (Woelckpromenade)

I S
Isolde Schulz

Bereichsleitung