Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Für Menschen mit Hörbehinderungenen und ihr betriebliches Umfeld

WIB GmbH
Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen 

Das Team der Berufsbegleitung des IFD fhM unterstützt schwerhörige und taube Arbeitnehmer und Auszubildende mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder Rehabilitationsstatus. Auch Arbeitgeber und Schwerbehindertenvertretungen können Kontakt zu uns aufnehmen. Unser Ziel ist die Sicherung von Arbeitsplätzen.

Die Berufsbegleitung des IFD fhM ist berlinweit zuständig. Unsere Mitarbeitende sind erfahrene Integrationsberater unterschiedlicher Professionen (z.B. Soziale Arbeit, Rehabilitationspädagogik, Psychologie). Alle Mitarbeitende beraten auch in Gebärdensprache.

Für weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines Termins nehmen Sie bitte Kontakt zu uns aus. Für eine Erstberatung können Sie auch ohne Anmeldung donnerstags zwischen 15–18 Uhr in unsere offene Sprechstunde kommen. Unsere Beratung ist kostenlos und vertraulich. Wir haben Schweigepflicht.

Für wen.

Sie erleben häufig Barrieren oder Missverständnisse im Arbeitsalltag? Sie möchten wissen, wie man Arbeitsassistenz für den Arbeitsplatz beantragt? Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln?

Wenden Sie sich an die Berufsbegleitung in unserem Integrationsfachdienst für Menschen mit Hörbehinderung.

Wir sind da für

Schwerhörige und taube Menschen

  • mit Schwerbehinderung oder Rehabilitationsstatus
  • in betrieblicher Ausbildung 
  • mit sozialversicherungspflichtigem Arbeitsplatz in Berlin

Wir beraten auch

  • Arbeitgeber
  • Führungskräfte
  • Teams
  • Betriebsräte
  • Schwerbehindertenvertretungen

Angebote.

Für Auszubildende und Arbeitnehmer

Wir beraten und unterstützen Sie bei allen Fragen im Arbeitsleben, z.B.

  • zu gelingender Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Hörbehinderung am Arbeitsplatz,
  • bei Antragstellungen, z.B. für eine Arbeitsassistenz, Arbeitsplatz-Ausstattung oder Weiterbildung,
  • in schwierigen beruflichen Situationen, z.B. bei Konflikten am Arbeitsplatz, nach langer Krankheit oder bei drohender Kündigung.

Wir beraten in Gebärdensprache oder Lautsprache. Wir beraten in unseren Räumen oder an Ihrem Arbeitsplatz. Für Gespräche im Betrieb können wir Gebärdensprach- oder Schriftdolmetscher hinzuziehen. Unser Angebot ist für Sie kostenfrei. Wir haben Schweigepflicht.

Für Arbeitgeber und betriebliche Partner

Mit Einverständnis Ihrer hörbehinderten Auszubildenden und Arbeitnehmer unterstützen wir Sie vertraulich und kompetent bei deren Beschäftigung, z.B. durch

  • Beratung und Information zu Hörbehinderung, Arbeitsplatzgestaltung und gelingender Kommunikation,
  • Fachliche Beratung oder Moderation in betrieblichen Gesprächen,
  • Informationen zu finanziellen Leistungen des Inklusionsamtes und der Träger der beruflichen Rehabilitation,
  • Beratung und Begleitung in schwierigen beruflichen Situationen Ihrer hörbehinderten Mitarbeiter und Kollegen. Beispiele: Konflikte, Umsetzung, betriebliche Wiedereingliederung.

Darüber hinaus gibt es im IFD fhM das Angebot der Technischen Beratung und Schulungen durch das Team Prävention.

Für weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines Termins nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Sie finden unsere Daten unter Ansprechpartner.

Mit wem.

Mit diesen Kooperationspartnern arbeiten wir zusammen:

  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherungen
  • Beratungsstellen für Menschen mit Hörbehinderungen
  • Gebärdensprachdolmetscher
  • Ärzte, Reha-Kliniken und Psychotherapeuten
  • Rechtsanwälte
  • Inklusionsamt Berlin
  • Agenturen für Arbeit
  • Jobcenter
  • andere Bereiche der WIB Integrationsberatung (AVGS-Maßnahme „Individuelles Coaching für hörbehinderte Menschen“, Technische Beratung, Team Prävention)

Der Integrationsfachdienst für Menschen  mit Hörbehinderung arbeitet auf der Grundlage des §§192 ff des SGB (Sozialgesetzbuch) IX, Teil 3, Schwerbehindertenrecht. Er wird beauftragt vom Inklusionsamt Berlin und den Trägern der beruflichen Rehabilitation. Die Beratung und Unterstützung im Arbeitsleben ist kostenlos und vertraulich.

Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen

Beratungstermine:
auf Anfrage und nach Vereinbarung

Offene Sprechstunde:
donnerstags 15–18 Uhr

Anfahrtsbeschreibung:
U-Bahn: U2, U7 (Bismarckstraße)
S-Bahn: S3, S5, S7, S9 (Charlottenburg)

A Q
Anni Quandt

Teamleitung Berufsbegleitung

B K
Britta Kehr

Bereichsleitung

K S
Katrin Schneider

Sekretariat