WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH| Tassostr.17, 13086 Berlin|Tel: 030. 47 99 11 0|Fax: 030. 47 99 11 32|E-Mail: info@wib-verbund.de

WIB Sozialpsychiatrischer Verbund

Beschäftigungstagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen

Die Beschäftigungstagesstätte ist Teil des Sozialpsychiatrischen Verbundes (SPV) der WIB GmbH. Das Angebot richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen und / oder Suchterkrankungen. Wir bieten Begleitung und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags und ermutigen Sie, Kontakte zu anderen Menschen aufzunehmen und zu pflegen. Wir fördern die gesundheitliche Stabilisierung und entwickeln zusammen eine Zukunftsperspektive. Jede*r Besucher*in hat eine Bezugsperson aus dem Mitarbeiterteam und somit eine*n feste*n Ansprechpartner*in. Die Klient*innen sollten bereit sein, verbindlich und kontinuierlich am Beschäftigungsprogramm teilzunehmen. Abstinenz wird nicht vorausgesetzt, jedoch der Wunsch, sich mit dem Thema Abstinenz oder Konsumreduzierung auseinanderzusetzen. Gerne informieren wir vorab im Gespräch und bieten Probetage an. 

Die WIB Beschäftigungstagesstätte wendet sich an erwachsene Menschen vorrangig aus dem Bezirk Pankow mit seinen Ortsteilen Weißensee, Pankow und Prenzlauer Berg. Unser Team setzt sich aus qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern zusammen. Dazu gehören u.a. Ergotherapeut*innen, Sozialpädagoge*innen, Psycholog*innen, Kunsttherapeut*innen, Heilerziehungspfleger*innen und Fachkrankenpflegekräfte. Die Mitarbeitenden haben diverse Zusatzqualifikationen insbesondere in den Bereichen Sucht und Psychiatrie. 

Die BTS gibt es seit 1993. Sie hat ihren Standort in der Stadtrandsiedlung Malchow am nördlichen Rand von Berlin-Weißensee.

Adresse

Sie fühlen sich isoliert, durch längere Krankheit vom Leben und von menschlichen Kontakten getrennt? Sie brauchen Hilfe, um aus dem Kreislauf Sucht heraus zu kommen? Sie möchten wieder so selbstbestimmt wie möglich leben? Sie wünschen sich Austausch mit anderen? Sie suchen eine Lebens- und Beschäftigungsperspektive?

Unsere Beschäftigungstagesstätte richtet sich erwachsene Menschen 

  • mit Suchterkrankungen
  • mit psychischen Erkrankungen 
  • mit Doppeldiagnose (Sucht und psychische Erkrankungen),
  • mit Mehrfachdiagnose und Folgeerscheinungen der Sucht, wie z.B. Abbau der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit oder neurologischer und psychiatrische Begleiterscheinungen.
  • die vorrangig im Großbezirk Pankow wohnen 
  • mit der Bereitschaft zur Kooperation sowie zur Auseinandersetzung mit der Erkrankung und den daraus resultierenden Teilhabeeinschränkungen.

Wenden Sie sich an uns. Wir unterstützen Sie darin, Ihren Lebensalltag zu gestalten und neue Perspektiven zu entwickeln.

Zu den Angeboten der Beschäftigungstagesstätte gehören eine Vielzahl von Gruppenangeboten und Aktivitäten sowie Einzelgespräche zur individuellen Beratung. Gemeinsam erarbeiten wir einen Wochenplan, der es Ihnen ermöglicht, sich mit der Sucht oder psychischen Erkrankung auseinanderzusetzen, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, sich auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen.

Die Gruppen- und Einzelangebote orientieren sich am Bedarf der Besucher*innen und können sich daher verändern. Hierzu zählen u.a. 

  • Ergotherapie
  • Arbeitserprobung
  • hauswirtschaftliches Training
  • Gartengruppe im hauseigenen Garten
  • Suchtberatung und suchtspezifische Gesprächsgruppen
  • soziales Kompetenztraining
  • kognitives Training
  • Skillsgruppe
  • kunsttherapeutische Angebote
  • musikalische Angebote
  • Sport- und Bewegungsangebote
  • wöchentliche Aktivitäten und Ausflüge
  • gemeinsame Feste und Reisen

Bei Bedarf und in Absprache mit dem Kostenträger bieten wir darüber hinaus integrierte Psychotherapeutische Leistungen (PTL) an.

Zudem legen wir Wert auf eine gute Vernetzung mit weiteren Angeboten und Beratungsstellen innerhalb des Trägers und im Sozialraum.

Wir arbeiten mit diesen Kooperationspartnern zusammen:

  • Teilhabefachdienst des Sozialamtes
  • Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes
  • gesetzliche Betreuer*innen
  • Ärzt*innen und Therapeut*innen
  • Krankenhäuser, Tageskliniken und Institutsambulanzen
    insbesondere das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee
  • Jobcenter und Agenturen für Arbeit
  • Träger der Rentenversicherung
  • Arbeitgeber, Werkstätten für Behinderte, andere Tagesstätten 
  • weitere Angebote der ambulanten psychiatrischen Versorgung wie Kontakt- und Beratungsstellen oder Betreutes Wohnen
  • Angebote für Menschen mit Suchterkrankungen wie Beratungsstellen und Therapieeinrichtungen
  • Nachbarschaftstreffs
  • Vereine

Die Finanzierung der Leistungen erfolgt in der Regel durch den Träger der Eingliederungshilfe. Beim zuständigen Amt für Soziales, Fachbereich Teilhabe wird ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt. Gesetzliche Grundlage dafür ist § 81 i. V. m. §113 SGB IX. Die Platzvergabe erfolge über das Steuerungsgremium des Bezirkes. Vor Aufnahme in die Tagesstätte findet eine Begutachtung (in der Regel durch den Sozialpsychiatrischen Dienst) und die Feststellung des Bedarfes durch den Teilhabefachdienst des Sozialamtes statt. Gemeinsam wird eine individuelle Ziel- und Leistungsplanung erstellt. 

Gerne unterstützen wir bei der Antragstellung. Menschen mit Fluchterfahrung beraten wir dazu auch in den Sprachen Englisch, Arabisch, Französisch und Farsi.

ADRESSE:

WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH
Beschäftigungstagesstätte am Gnomenplatz
Nornenweg 3 (Gnomenplatz)
13088 Berlin

Anfahrtsbeschreibung:
Bus 255 (Endhaltestelle Schwarzelfenweg)
Bus X54 (Haltestelle Piesporter Straße / Darßer Straße)

Tel. 030. 92 67 40 4
Fax: 030. 96 20 30 57

Kontaktformular

Faltblatt Beschäftigungstagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen

ANSPRECHPARTNER:

Christoph Edelhoff

Teamleiter

Constanze Kahl

Sekretariat

Für Menschen in seelischen Krisen oder mit psychischen Erkrankungen

WIB  Sozialpsychiatrischer Verbund

Kontakt- und Beratungsstelle (KBS)

Die Kontakt & Beratungsstelle (KBS) ist Teil des Sozialpsychiatrischen Verbundes (SPV) der WIB GmbH. Sie ist offen für Menschen, die sich allein fühlen und Kontakt oder Unterstützung in ihrer Lebenssituation suchen. Sie ist da für Menschen mit und ohne Psychiatrie-Erfahrung, auch mit Migrations- oder Fluchthintergrund. Angehörige, Bekannte und Freunde von psychisch erkrankten Menschen sind ebenfalls willkommen.

Unsere Besucher finden eine Palette an Gruppen- und individuellen Angeboten vor. So können sie z.B. gemeinsam eine neue Sprache lernen oder mit anderen Teilnehmern Kochen, Singen sowie im Kreativraum arbeiten. Auch das Imbissangebot und der Mittagstisch in unserem offenen Treff wird von den Teilnehmern zubereitet.

Die KBS bietet zudem kurzfristig und unbürokratisch psychologische und soziale Beratung an. Wir helfen unseren Besuchern bei persönlichen Krisen und begleiten sie in schwierigen Lebenssituationen.

Die KBS kann unabhängig vom Wohnort und auf Wunsch anonym besucht werden. Unsere Angebote sind für Sie kostenlos.

Das Mitarbeiter-Team besteht aus einer Musiktherapeutin, einer Ergotherapeutin, einem Psychologen, zwei Sozialarbeiterinnen und einem Heilpraktiker für Psychotherpie.

Die WIB Kontakt & Beratungsstelle (KBS) gibt es seit 1991. Sie hat ihren Sitz im Pankower Ortsteil Weißensee.

Adresse

Monatsprogramm August

Flyer WIB Kontakt- und Beratungsstelle (KBS)

Sie möchten nicht mehr allein zu Hause in Ihren Grübeleien gefangen sein? Sie möchten gerne in einer geschützten Umgebung mit anderen Menschen zusammen sein und gemeinsam etwas unternehmen? Sie brauchen Beratung und Unterstützung bei Ihren Problemen? Sie brauchen Unterstützung und Austausch, weil ein nahestehender Mensch psychisch erkrankt ist?

Die Kontakt & Beratungsstelle (KBS) ist offen für

  • Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung, die Kontakt oder Beratung suchen;
  • Menschen in schwieriger Lebenssituation oder in persönlicher Krise;
  • seelisch belastete Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund
  • Angehörige, Bekannte und Freunde von psychisch erkrankten Menschen.

Die WIB Kontakt & Beratungsstelle kann Ihre Anlaufstation sein. Nutzen Sie unsere Angebote. Unabhängig vom Wohnort und auf Wunsch anonym.

Die WIB Kontakt & Beratungsstelle (KBS) hält folgende Angebote für Sie bereit:

  • Hilfe und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen und persönlichen Krisen
  • Krisenintervention
  • psychologische, soziale und allgemeine Beratung – kurzfristig und kostenlos
  • offener Treff mit Imbissangebot und Mittagstisch (gegen Kostenbeteiligung)
  • gemeinsame Freizeitgestaltung
  • täglich wechselnde Aktivitäten und Kursangebote (siehe weiter unten)
  • Eltern-Kind-Treff für Eltern in schwierigen Lebenssituationen
  • Gruppenreisen und Ausflüge (gegen Kostenbeteiligung)

Soziale und allgemeine Beratung:

  • Aufbau einer persönlichen Hilfeplanung
  • Hilfe zur Inanspruchnahme persönlicher Rechte (Schwerbehindertenrecht, Rentenrecht, Bundessozialhilferecht, Betreuungsrecht)
  • Information über und ggf. Vermittlung in weiterführende Betreuungsangebote
  • Vermittlung in weiterführende Spezialberatung und in Selbsthilfegruppen
  • Information über Hilfen im Haushalt
  • Information über regionale Zuverdienstmöglichkeiten
  • Information über Arbeits- und Beschäftigungsangebote

Beratende Mitarbeiter:
Frau Mehner (Teamleiterin der KBS, Musiktherapeutin)
Frau Ernst (Ergotherapeutin)
Frau Müller (Sozialarbeiterin)
Frau Singh

Psychologische Beratung:

  • Erarbeitung individueller Krisenbewältigungsstrategien
  • Unterstützung bei dem Wunsch nach Veränderung und Weiterentwicklung
  • therapievorbereitende Beratung
  • Einzelberatung, oder in kleinen Gruppen, z.B. unter Einbeziehung von Angehörigen
  • kann auch über einen längeren Zeitraum als Therapieersatz genutzt werden
  • kann auch in englischer, spanischer oder portugiesischer Sprache durchgeführt werden, in anderen Sprachen mit Unterstützung von Sprachmittlern

Beratender Mitarbeiter:
Herr Pedreira (Diplom-Psychologe)


Beratung für geflüchtete Menschen:

Beratungen können in deutscher, arabischer, englischer, spanischer, portugiesischer und chinesischer Sprache sowie in Dari/Farsi und Paschtu durchgeführt werden. Mit vorheriger Absprache können Sprach- und Kulturmittler für weitere Sprachen hinzugezogen werden.

  • Hilfe bei der Orientierung in der neuen Umgebung, Kultur und dem alltäglichen Leben
  • Beratung bei Fragen zur Gesundheit und dem deutschen Gesundheitssystem
  • Beratung bei der Bewältigung von schwierigen persönlichen Erfahrungen, Krisen und Konflikten
  • Beantwortung von Fragen zu Behörden und Anträgen
  • Vermittlung in weiterführende Spezialberatung
  • Hilfe bei Fragen zu Ausbildung und Beruf

Beratende Mitarbeiter:
Herr Sharaf (Heilpraktiker Psychotherapie)
Frau Murr
Frau Hahn (Psychologin, M. Sc.)

Regelmäßige Gruppen- und Freizeitangebote:

  • Gesprächsgruppe (offene Gruppe) zu wechselnden Themen. Leitung: Herr Pedreira (Diplom-Psychologe).
  • Sprachunterricht, z.Z. Englisch für Anfänger (offene Gruppe). Leitung: Herr Pedreira (Diplom-Psychologe).
  • Konzeptionsarbeitsgruppe (offene Gruppe). Leitung: Herr Pedreira (Diplom-Psychologe). Interessierte Besucher können an der Programmgestaltung und aktuellen Themen des KBS-Alltags mitwirken.
  • Freies Malen und Zeichnen (offene Gruppe). Kursleitung: Frau Gresser (Bildende Künstlerin). Mit unterschiedlichen Materialien und Techniken (Aquarell, Guache, Pastell, Öl, Fettkreide, u.a.) probieren sich Anfänger und Fortgeschrittene aus.
  • Keramik (offene Gruppe). Kursleitung: Frau Ernst (Ergotherapeutin). Mittels verschiedener Modellier- und Dekorationstechniken können Anfänger und Fortgeschrittene mit Ton kreativ formen und gestalten.
  • Arbeitstraining (nach Anmeldung). Leitung: Frau Ernst (Ergotherapeutin). Die Teilnehmer erproben und erweitern unter Anleitung allgemeine Grundanforderungen des Arbeitslebens. Das Angebot umfasst Tätigkeiten im Küchenbereich sowie die Reinigungsarbeiten in der KBS.
  • Singen (offene Gruppe). Leitung: Frau Mehner (Musiktherapeutin). Mit Klavier- und Gitarrenbegleitung und viel Spaß werden Volkslieder, Küchenlieder, Songs und Schlager gemeinsam gesungen. Jeder kann Singen, es befreit und macht gute Laune!


Zusätzliche Aktivitäten je nach Monatsprogramm:

  • Kino-, Theater-, Ausstellungsbesuche (gegen Kostenbeteiligung)
  • gemeinsame Ausflüge und Gruppenreisen (gegen Kostenbeteiligung)
  • Gitarrenunterricht
  • Spiele
  • Theatergruppe
  • freies Gestalten und Basteln
  • gemeinsamer Brunch
  • Computertraining und Digitale Bildbearbeitung
  • Literaturgruppe und Leserunden

Jeden 1. Montag im Monat findet um 13 Uhr eine Vollversammlung der Besucher und Mitarbeiter statt. Hier werden Wünsche und Interessen der Besucher aufgenommen und das Monatsprogramm für den nachfolgenden Monat besprochen.

Der Zugang zur KBS ist kostenlos, unbürokratisch und auf Wunsch anonym.

Die WIB Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) gehört zur gemeindeintegrierten, psychiatrischen Pflichtversorgung gemäß § 26 des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst – GDG. Finanzierungsgrundlage des Projektes ist der Psychiatrie-Entwicklungsplan des Landes Berlin. Die Finanzierung erfolgt als Projektförderung gemäß § 23,44 der LHO und den Vorschriften des VwVfG.

ADRESSE:

WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH
WIB Kontakt & Beratungstelle
Börnestr. 12 (Nähe Antonplatz)
13086 Berlin

Anfahrtsbeschreibung:
Tram M4, M12, M13 (Antonplatz)
Bus 158 und 255 (Woelckpromenade)

Öffnungszeiten / Offener Treff:
Montag 9:30 – 14 Uhr
Dienstag 10 – 17 Uhr
Donnerstag 10 – 17 Uhr
Freitag 10 – 15 Uhr

Tel. 030. 92 53 83 – 7
Fax. 030. 96 06 10 – 76

Kontaktformular

Aushang Orientierung Menschen mit Fluchterfahrung Deutsch

Aushang Orientierung Menschen mit Fluchterfahrung Englisch

Aushang Orientierung Menschen mit Fluchterfahrung Arabisch

Aushang Orientierung Menschen mit Fluchterfahrung Persisch

ANSPRECHPARTNER:

Frau Mehner

Teamleiterin

Frau Kahl

Sekretariat

Für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen

WIB – Sozialpsychiatrischer Verbund

Alle Angebote des Sozialpsychiatrischen Verbundes (SPV)

Im SPV sind die Einrichtungen, die Leistungen der sozialen Teilhabe für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen erbringen sowie die Kontakt- und Beratungsstelle und die Praxis für Ergotherapie zusammengefasst. Der überwiegende Teil unserer SPV-Einrichtungen ist im Ortsteil Weißensee des Bezirks Pankow verortet. In Berlin- Karow befindet sich die Praxis für Ergotherapie sowie einer der Standorte des Betreuten Einzelwohnens (BEW) für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Unsere Assistenzeinrichtungen arbeiten im Rahmen der Eingliederungshilfe nach SGB IX und richten sich vornehmlich an erwachsene Menschen aus dem Bezirk Pankow.


Unterstütztes Wohnen

Unser Wohnverbund für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen besteht aus dem Betreutem Einzelwohnen (BEW), dem Betreuten Appartmentwohnen (APW) und den Therapeutischen Wohngemeinschaften mit Nachtwache (TWG).
Zentrale Aufgabe aller Einrichtungen ist es, Assistenzleistungen zu einer selbstbestimmten Lebensgestaltung und sozialer Teilhabe im Sozialraum zu erbringen.

Adresse

Beschäftigungstagesstätte

Die Beschäftigungstagesstätte (BTS) für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen hat das Ziel, den Erwerb praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten, das Erlernen und Stabilisieren einer regelmäßigen Wochenstruktur sowie die Aufnahme und den Erhalt einer Beschäftigung zu unterstützen.


Kontakt- und Beratungsstelle

Die Beratungs-, Kontakt- und Freizeitangebote unserer Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) sind grundsätzlich offen für Menschen aus allen Berliner Stadtbezirken und dem Berliner Umland. Der Zugang zur KBS ist kostenfrei, unbürokratisch und auf Wunsch anonym.


Praxis für Ergotherapie

Die ambulante Ergotherapiepraxis in Berlin-Karow richtet sich an Kinder ab dem Kindergartenalter, an Jugendliche und Erwachsene – insbesondere an psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder. Wir sind spezialisiert auf die Fachgebiete Pädiatrie (Kinderheilkunde), Psychiatrie und Neurologie.

Voraussetzung für eine ergotherapeutische Behandlung ist eine ärztliche Verordnung. Mit unserem Angebot sind wir offen für Menschen aus allen Berliner Bezirken.


Einrichtungsübergreifende Angebote

Als Bindeglied zwischen den einzelnen Einrichtungen gibt es verschiedene Gruppenangebote und Veranstaltungen, die grundsätzlich für alle Klient*innen des SPV offen sind.


Mitarbeitende

Im Sozialpsychiatrischen Verbund der WIB GmbH arbeiten ca. 80  Mitarbeitende mit einem breiten Spektrum an Ausbildungen und Qualifikationen aus unterschiedlichen Berufen des sozialen Bereichs (zum Beispiel Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen, Ergotherapeut*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen).

Sie benötigen Unterstützung bei der selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Alltags? Sie wünschen sich Assistenz bei alltagspraktischen Anforderungen? Fällt Ihnen die Tagesstrukturierung im eigenen Wohnraum sowie in Ihrem Sozialraum schwer? Sie fühlen sich isoliert, durch längere Krankheit vom Leben und von menschlichen Kontakten getrennt? Sie brauchen Hilfe, um Ihre Sucht zu bewältigen?

Die Angebote des Sozialpsychiatrischen Verbundes richten sich an

  • erwachsene Menschen mit psychischen Erkrankungen und/oder Abhängigkeitserkrankungen,
  • Menschen mit Mehrfachdiagnosen und Folgeerscheinungen der Sucht, wie z.B. Abbau der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit, neurologische und psychiatrische Begleiterscheinungen.
  • Angehörige und Freunde von Menschen, die mit den oben genannten gesundheitlichen Einschränkungen leben müssen.

Die Einrichtungen des SPV arbeiten u. a. mit folgenden Kooperationspartnern zusammen:

  • Paritätischer Wohlfahrtsverband (DPW), Landesverband Berlin
  • Gemeindepsychiatrischer Verbund (GpV) Pankow (Kooperation der an der gemeindepsychiatrischen Pflichtversorgung des Bezirkes beteiligten Träger, Institutionen und Einrichtungen)
  • Bezirksamt Pankow (Sozialamt/Teilhabefachdienst)
  • Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes
  • Gesetzliche Betreuer*innen
  • Ärzt*innen und Therapeut*innen
  • Krankenhäuser, Tageskliniken und Institutsambulanzen, insbesondere das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee
  • Jobcenter und Agenturen für Arbeit
  • Andere Einrichtungen der ambulanten Psychiatrieversorgung und der Suchthilfe im Bezirk Pankow und darüber hinaus
  • Langzeittherapieeinrichtungen in und außerhalb Berlins
  • Kompetenzverbund Soziales und Gesundheit Berlin

Die Finanzierung der sozialen Teilhabe in Form von Assistenzleistungen erfolgt in der Regel durch den Träger der Eingliederungshilfe. Beim zuständigen Amt für Soziales / Fachbereich Teilhabe wird ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt. Gesetzliche Grundlage dafür sind u. a. die §§ 78, 99, 102 und 113 SGB IX. Die Platzvergabe erfolgt über das Steuerungsgremium des Bezirkes. Die Feststellung zum Personenkreis erfolgt in der Regel durch eine Begutachtung des zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienstes. Die Ziel- und Leistungsplanung erfolgt gemeinsam mit dem Teilhabefachdienst.

Die Angebote der KBS haben keinerlei Zugangsvoraussetzungen.

Gerne unterstützen wir bei der Antragsstellung. Bei Menschen mit Fluchterfahrung beraten wir dazu auch in den Sprachen Englisch, Arabisch, Französisch, Griechisch, Spanisch und Farsi.

ADRESSE:

WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH
Sozialpsychiatrischer Verbund
Tassostraße 17
13086 Berlin

Anfahrtsbeschreibung:
Tram M4, M12, M13 (Antonplatz)
Bus 158 und 255 (Woelckpromenade)

Tel. 030. 47 99 11 – 33
Fax. 030. 47 99 11 – 32

Kontaktformular

ANSPRECHPARTNER:

Frau Kahl

Sekretariat