WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH| Tassostr.17, 13086 Berlin|Tel: 030. 47 99 11 0|Fax: 030. 47 99 11 32|E-Mail: info@wib-verbund.de

Modernisierung im Integ Waschhaus

Das Integ Waschhaus-Team sagt dem Integrationsamt
des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin: Danke!

Unserem Inklusionsbetrieb WIB Integ GmbH „Waschhaus“ sind die Schonung der Umwelt, zufriedene Kunden und gute Arbeit für schwerbehinderte Menschen besonders wichtig. Hierzu hat das Berliner Integrationsamt uns mit der Gewährung von Zuschüssen zur Ausstattung und Modernisierung dabei unterstützt, zwei umweltfreundliche und moderne Instrumenten anzuschaffen. So konnten Arbeitsplätze gesichert und Arbeitsabläufe erleichtert werden.

„Das ganze Waschhaus-Team bedankt sich beim Integrationsamt ganz herzlich für die Zuschüsse für unseren neuen Dampferzeuger und das Elektro-Lieferauto. Diese haben das Waschhaus ein Stück weit zukunftssicherer gemacht.“ erläutert erfreut Annett Sprang, Bereichsleitung vom Waschhaus.

Der neue hocheffiziente Dampferzeuger, den wir mit dem 77.000 Euro-Zuschuss kaufen konnten, ist das Herzstück des Waschhauses. Er erzeugt den Dampf für die Bügelanlage und die Beheizung der Waschmaschinen.
Die Waschhaus-Beschäftigten freuen sich sehr über die automatisierten und schnelleren Abläufe. „Bei dem alten Gerät mussten wir jeden einzelnen Arbeitsschritt manuell einstellen. Die visuell unterstützte Bedienung am Display erleichtert die Arbeit unserer Beschäftigten sehr. Eventuelle Störungen werden sofort erkannt, einfacher und ohne Hilfe eines Technikers behoben.“  freut sich Teamleiterin Urszula Galla und fügt hinzu „auch unsere Kunden können sich über eine schnellere Lieferung freuen. Außerdem verbrauchen wir 10 % weniger Energie!“.

Das Waschhaus liefert täglich frische Wäsche gewerblichen und Auftraggebern, Institutionen der öffentlichen Hand sowie privaten Kunden. Energiesparend und umweltfreundlich ist jetzt auch die Lieferung. Der neue Lieferwagen produziert kein CO2, denn er fährt elektrisch. Den Renault Master konnte das Waschhaus mit dem gewährten 44.000 Euro-Zuschuss erwerben.

Also: „Saubere Sache“ bei Wäsche und Lieferung!

Text: Fr. Marrocco