WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH| Tassostr.17, 13086 Berlin|Tel. 030. 47 99 11 0|Fax. 030. 47 99 11 32|Mail: info@wib-verbund.de

TEIL WERDEN. von uns KUNDE WERDEN. von uns

Mitten im Kiez. 15 Jahre WERGO


Mitten im Kiez. 15 Jahre WERGO: So lautet das Jubiläumsmotto der Werkstatt für Menschen mit Assistenzbedarf im WIB-Verbund.
Das Motto ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppe, die die WERGO-Beschäftigten und Teilnehmer*innen für die Jubiläumsvorbereitungen gegründet haben.

„Von Anfang an habe ich mich durch meine Arbeit bei WERGO als aktiver Teil des Weißenseer Stadtlebens gefühlt!“. So beantwortet mit Freude Ralph Hintz die Frage, woran er denke, wenn er das Motto „Mitten im Kiez. 15 Jahre WERGO“ hört. Herr Hintz war damals Teilnehmer der ersten Stunde im Berufsbildungsbereich der WERGO-Werkstatt und steht seitdem wieder stabil im Arbeitsleben.

Es kommt öfter vor, dass sich Werkstätten für Menschen mit Behinderung an entlegenen Orten der Stadt befinden. Bei WERGO ist das anders. WERGO befindet sich seit der Gründung im Jahre 2006 im Kern des Stadtteils Weißensee. Beschäftigte und Teilnehmer*innen arbeiten mitten im Kiez, gut integriert im Fluss des städtischen Lebens. Die Werkstatt befindet sich in der Tassostraße 17, schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, fußläufig vom Antonplatz.

„Im Gegensatz zu großen Werkstätten kennt man sich bei WERGO persönlich, sowohl die Beschäftigten der Werkstatt als auch die Kund*innen. Egal ob mit Groß- oder Privatkunden, ein ermunternder netter Plausch ist immer dabei. Manche Kund*innen erzählen auch Privates von sich und freuen sich sehr, wenn wir ihnen Wäsche liefern. Das stärkt mich!“ berichtet strahlend Herr Hintz, der heute als Werkstattbeschäftigter in der „Außengruppe der Werkstatt im Waschhaus“ arbeitet.

Anfangs arbeiteten bei WERGO nur vier Teilnehmer*innen im Berufsbildungsbereich und acht WERGO-Fachanleiter*innen. Heute sind 80 Beschäftigte direkt in der Werkstatt tätig und 10 auf ausgelagerten Arbeitsplätzen bei verschiedenen Arbeitgebern aktiv. Sie werden von 15 WERGO-Fachanleiter*innen angeleitet, assistiert und begleitet. Auch die Fachbereiche waren anfangs vier: Catering & Kantine, Textil & Design, Hauswirtschaft, Garten & Land.
In den Jahren kamen zwei weitere Fachbereiche hinzu: Büro & Verpackung und Betriebsintegrierte Arbeit.
„Trotzdem ist WERGO eine kleine Werkstatt“ erklärt Werkstattleiterin Annett Sprang und fügt weitere wichtige Aspekte des Werkstattlebens hinzu: „Im Mittelpunkt bei uns stehen gegenseitige Wertschätzung, ständiger Austausch und kurze Wege: Meine Tür ist für jede*n offen!“.

Mitten im Kiez in der Charlottenburger Straße 140 verköstigen die Kantinen-Beschäftigten täglich ihre Nachbar*innen, unter anderem Mitarbeitende der Polizeiwache Weißensee und Beschäftigte aus ortsansässigen Handwerksbetrieben, mit leckeren und gesunden Mahlzeiten – dies natürlich in pandemiefreien Zeiten. Unser Bio-Gemüse kommt in der Saison aus der WERGO-Gärtnerei in Malchow.

Die berufliche Vernetzung wird bei WERGO großgeschrieben. Beschäftigte tauschen sich regelmäßig mit den unterschiedlichsten Weißenseer und Berliner Unternehmen aus. Jährlich nehmen sie am „Schichtwechsel“ teil. Dabei tauschen sie für einen Tag mit Mitarbeitenden aus verschiedenen Unternehmen ihren Arbeitsplatz.

Auch Künstler*innen und Dichter*innen sind in der Werkstatt beschäftigt und stellen immer wieder für Nachbar*innen und Mitarbeiter*innen ihre Werke aus. WERGO kooperiert mit Weißenseer Kunst- und Kulturzentren, wie der Brotfabrik und dem Freizeithaus. Weitere Kontakte zu Weißenseer Bürger*innen unterhalten WERGO-Beschäftigte auf Nachbarschaftsfesten sowie auf dem jährlichen Sozialmarkt am Antonplatz.

Aufgrund der Pandemie kann WERGO noch keine große Feier zum Firmenjubiläum organisieren. Die Kreativität und Unternehmenslust der WERGO-Beschäftigten und Mitarbeiter*innen lässt sich davon jedoch nicht einschränken. So wurden die „ZWERGOS“ im Fachbereich Textil & Design zum Jubiläum neu genäht. Diese Maskottchen der Fachbereiche waren natürlich mit einem Fotographen im Kiez unterwegs.

Aus einer Jubiläumsfeier wird nun ein Jubiläumsjahr mit einzelnen Veranstaltungen an verschiedenen Orten in Weißensee, die angepasst an das Pandemiegeschehen flexibel durchgeführt werden, sei es in Kleingruppen, im Freien oder virtuell.

Also mittendrin, statt nur dabei!

 

Verteilung von Blumen durch die Geschäftsführung und Muffins aus der WERGO-Kantine an alle WIB-Mitarbeiter*innen am Jubiläumstag, dem 18. April 2021