Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Für Menschen mit Behinderungen

WERGO GMBH

Im Bereich Catering & Kantine arbeiten Menschen, die nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Durch eine zweijährige Berufliche Bildung bereiten wir auf eine Tätigkeit in unserem Fachbereich und auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vor.

Unsere Werkstatt ist offen für Menschen aus allen Berliner Bezirken. Die Kantine wird von ausgebildeten Fachkräften, wie Köche mit sonderpädagogischer Zusatzqualifikation, angeleitet und begleitet.

Für wen.

Sie haben Spaß an der Zubereitung von Speisen, kochen und backen gern? Sie sind kreativ und auch handwerklich begabt? Sie möchten arbeiten, fühlen sich aber zu beeinträchtigt, um auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten zu können? Sie möchten sich geschützt in Ihrer Arbeitsumgebung fühlen und in Ihrer Erkrankung akzeptiert sein?

Die WERGO Catering & Kantine bietet Platz für Menschen, die

  • aktuell nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt sein können
  • eine Werkstattempfehlung von der Agentur für Arbeit haben (Menschen, die ohne Schulabschluss oder dauerhaft leistungsgemindert sind)
  • im Rahmen der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in einer Küche arbeiten möchten

Gefragt sind Kreativität sowie geschickter und hygienischer Umgang mit Lebensmitteln.

Wir bieten Ihnen – unabhängig von Art und Schwere der Behinderung – einen attraktiven und individuell angepassten Arbeitsplatz.

Der Begleitende Dienst berät Sie gern zu einer Beschäftigung in unserem Fachbereich Catering & Kantine.

Angebote.

Für alle, die bisher noch nie in einer Küche oder Kantine tätig waren oder Neues hinzulernen wollen, werden berufspraktische und theoretische Kenntnisse in Anlehnung an den Ausbildungsberuf Koch vermittelt. Sämtliche Abläufe wie Kochprozesse, Speiseplanung, Bestellwesen, Lagerhaltung und Service am Gast werden in Praxis und Theorie von fachlich ausgebildeten Mitarbeitern gelehrt.

Sie lernen u.a.

  • verschiedene Getränke, Speisen, Hauptspeisen und Desserts vor-, zu- und nachbearbeiten,
  • Organisieren aller Arbeitsabläufe in einer Küche,
  • Erstellen von Speiseplänen,
  • sachgerechte Warenbeschaffung und Warenlagerung,
  • Portionieren und Anrichten von Speisen,
  • theoretisches Fachwissen.

Hier erleben und erlernen Sie die reale Situation eines Kantinenbetriebes.

In kleinen Arbeitsgruppen fördern wir individuell die Leistungsfähigkeit jedes Beschäftigten. In Einzelgesprächen werden Förderziele erarbeitet und festgelegt.

Mit wem.

Unsere Kooperationspartner sind:

  • Senatsverwaltung
  • Agentur für Arbeit
  • Rentenversicherungen
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e.V.
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (LAG WfbM)
  • VIA Blumenfisch gGmbH
  • WERGO Fachbereiche
 

Bindend für unsere Arbeit sind die Werkstättenverordnung (WVO) und das SGB IX. Kernaufgabe der Werkstatt ist die Rehabilitation und Teilhabe bzw. Eingliederung in das Arbeitsleben nach §56ff. SGB IX Kapitel 10.

Kostenträger der Rehabilitation und der Beruflichen Bildung ist die Rentenversicherung oder die Agentur für Arbeit, in dessen Einzugsgebiet der Teilnehmende lebt. Die Finanzierung der Teilhabe am Arbeitsleben (Arbeitsbereich) erfolgt über das Sozialamt des Beschäftigten.

Wergo GmbH
Anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Rollstuhlgerechter Zugang:
Charlottenburger Str. 140, 13086 Berlin

Anfahrtsbeschreibung:
Tram M4, M12, M13 Antonplatz
Bus 158 und 255 (Woelckpromenade)

M D
Marion Drechsler

Begleitender Dienst

C J
Christiane Jung

stellv. Werkstattleitung