WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH| Tassostr.17, 13086 Berlin|Tel: 030. 47 99 11 0|Fax: 030. 47 99 11 32|E-Mail: info@wib-verbund.de


25 Jahre bei WIB!

Interview mit WIB-Jubilar Herrn Blauth, Bereichsleitung des WIB-Sozialpsychiatrischen Verbundes (SPV)


Herr Blauth mit einem Geschenk von WERGO, einem ZWERGO, zu seinem Jubiläum

Herr Blauth, wir gratulieren Ihnen ganz herzlich zu Ihrem 25. Betriebsjubiläum und bedanken uns für Ihr langjähriges Engagement und die gute Zusammenarbeit!

 

Frage:
Herr Blauth, Sie gehören zu den WIB-Pionieren und haben den WIB-Sozialpsychiatrischen Verbund (SPV) mit aufgebaut. Welche sind die Meilensteine Ihrer SPV-Arbeit?

Antwort:
Ein wichtiger Meilenstein in meiner Anfangszeit bei WIB war die Eröffnung der ersten betreuten Wohngemeinschaft am 17. Juni 1996 in der Liebermannstraße. Nach einem beschwerlichen Vorlauf war es vor allem für die vier ersten Bewohner wichtig, nach langem Krankenhausaufenthalt mit unserer Unterstützung den ersehnten Schritt zurück ins „freie“, selbstbestimmte Leben zu machen. Die nächsten Meilensteine waren die Betriebsaufnahme des großen Therapeutischen Wohngemeinschafts-Projektes (TWG) in der Berliner Allee im Mai 1998 und die Anmietung der ersten Trägerwohnungen bei der Märkischen Baugenossenschaft im Sommer 1999, die der Startschuss für das Betreute Einzelwohnen war. Ein sehr großer Meilenstein war die Übernahme der Bereichsleitung im Herbst 2010. Diesem folgten der Bau des im April 2015 bezogenen Apartmentwohnhauses in der Gustav-Adolf-Straße und im Jahr 2016 der Erwerb des TWG-Standortes in der Prenzlauer Promenade.


Frage:
Welche Kooperationen waren und sind wichtig?

Antwort:
Sehr wichtig und angenehm war über all die Jahre die enge Zusammenarbeit mit den beiden Pankower Psychiatriekoordinatorinnen Annette Berg und Yvonne Tenner-Paustian. Mit viel Fingerspitzengefühl und Humor haben die beiden in den diversen bezirklichen Gremien die Zusammenarbeit von Sozialamt, Sozialpsychiatrischem Dienst, St. Joseph-Krankenhaus und den in Pankow tätigen sozialpsychiatrischen Trägern bestens moderiert.
Lange Jahre sehr wertvoll war die Zusammenarbeit mit PPM, dem Architekturbüro von Herrn Adam, bei der Umsetzung unserer Bauvorhaben in der Gustav-Adolf-Straße und in der Prenzlauer Promenade. Als ein sehr verlässlicher Partner hat sich die Märkische Baugenossenschaft erwiesen, die große Toleranz für die von uns unterstützen Menschen mit psychischer oder Suchterkrankung entwickelt hat.
Allen, auch denen, die ich hier nicht nennen konnte, gilt ein großes Dankeschön!


Frage:
Sie möchten Ihre Aufgabe bei WIB wechseln und übernehmen ab dem 1. April 2021 die Teamleitung vom WIB-Apartmentwohnen (APW). Warum und welche Gedanken haben Sie dazu?

Antwort:
Erstmal will ich all meinen Teamleiter*innen und Mitarbeiter*innen im SPV, den Kolleg*innen in der WIB-Verwaltung und in den anderen Bereichen des WIB-Verbundes für die tolle Zusammenarbeit und die kollegiale Unterstützung danken! Es waren zehn intensive Jahre als Bereichsleiter mit vielen Höhen und Tiefen. Zurückblickend bin ich der Meinung, wir haben gemeinsam viele(s) erreicht und aufgebaut.
Ich habe mich aus persönlichen Gründen entschlossen, die Bereichsleitung des SPV abzugeben und werde für den Rest des Jahres Bernhard Elsner als Teamleiter im APW vertreten. Bei meiner zukünftigen Aufgabe freue ich mich darauf, wieder mehr Kontakt zu unseren Klient*innen zu haben und gemeinsam mit ihnen und meinen Kolleg*innen unsere Leistungen zur sozialen Teilhabe weiterzuentwickeln. Meinem Nachfolger in der Bereichsleitung des SPV wünsche ich einen guten Start bei WIB!

Vielen Dank Herr Blauth für das Gespräch und Ihnen noch einen schönen Jubiläumstag!